Editors-in-Chief

Prof. Dr. Constance DeVereaux, PhD   |   Profil

Associate Professor, Direktorin MFA Arts Leadership and Cultural Management, University of Connecticut, USA

Prof. Dr. Steffen Höhne   |   Profil

Professor für Kulturmanagement, Leiter Studienfach Kulturmanagement, Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar/Friedrich-Schiller-Universität Jena, Deutschland

Prof. Dr. Martin Tröndle   |   Profil

WÜRTH Chair of Cultural Production, Zeppelin Universität Friedrichshafen, Deutschland

Interim Managing Editor

Prof. Dr. Constance DeVereaux, PhD   |   Profil

Associate Professor, Direktorin MFA Arts Leadership and Cultural Management, University of Connecticut, USA

Book Review Editors

Prof. Dr. Karen van den Berg   |   Profil

Lehrstuhl für Kunsttheorie & Inszenatorische Praxis, Zeppelin Universität Friedrichshafen, Deutschland

Dr. Leticia Labaronne   |   Profil

Zentrumsleitung Zentrum für Kulturmanagement, ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Winterthur, Schweiz

Dr. Simone Wesner   |   Profil

Programmdirektorin MA Arts Policy and Management, Department of Film, Media and Cultural Studies, School of Arts, University of London, UK

Journal Review Editor

Prof. Dr. Volker Kirchberg   |   Profil

Professur für Kulturorganisation und Kulturentwicklung, Leuphana Universität Lüneburg, Deutschland

Editorial Board

Prof. Dr. Sigrid Bekmeier-Feuerhahn   |   Profil

Lehrstuhl für BWL, insb. für Kommunikations- und Kulturmanagement, Leuphana Universität Lüneburg, Deutschland

Prof. Milena Dragićević Šešić, PhD   |   Profil

Professorin an der Fakultät für darstellende Künste, Universität der Künste, Belgrad, Serbien

Dr. Tal Feder, PhD   |   Profil

Center for Cultural Affairs, O'Neill School of Public and Environmental Affairs, Indiana University, USA

Prof. Dr. Michael Hutter   |   Profil

ehem. Direktor Forschungsabteilung „Kulturelle Quellen von Neuheit“, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), Deutschland

Prof. Dr. Arturo Rodríguez Morató, PhD   |   Profil

Soziologieprofessor and Direktor der CECUPS-Forschungsgruppe, Universität Barcelona, Spanien

Prof. Dr. Tiago de Oliveira Pinto   |   Profil

Professor für Musikwissenschaft, Lehrstuhl für Transcultural Music Studies, Direktor des Instituts für Musikwissenschaft Weimar-Jena, Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar, Deutschland

Prof. Dr. Martin Piber   |   Profil

Institut für Organisation und Lernen - Controlling, Universität Inns­bruck, Österreich

Dr. Marcin Poprawski   |   Profil

Institute of Cultural Studies, Faculty of Anthropology and Cultural Studies, Adam Mickiewicz Universität, Poznan, Polen

Prof. Dr. Dan Eugen Ratiu   |   Profil

Professor für Ästhetik und Kunstphilosophie, Babes-Bolyai Universität, Rumänien

Prof. Deborah Stevenson, PhD   |   Profil

Professor of Sociology and Urban Cultural Research, Institute for Culture and Society, Western Sydney University, Australien

Prof. Dr. Tasos Zembylas   |   Profil

Leiter Institut für Musiksoziologie, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Österreich

Derzeit

Zeitschrift für Kulturmanagement und Kulturpolitik (2020-)

Zuvor:
Zeitschrift für Kulturmanagement Kunst, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft (2015-2019)

Jahrbuch für Kulturmanagement (2009-2014)

Einführung
Kunstpraktiken und Kulturpolitik unter Katastrophenbedingungen

 
Das Themenheft nimmt Reaktionen der Künste und Kulturpolitik auf aktuelle ökologische, wirtschaftliche und Krisen im Gesundheitsbereich in den Blick und stellt die mittel- und langfristigen Folgen für die Kulturproduktion ins Zentrum. Eingereichte Beiträge untersuchen organisationale und ökonomische Modelle, die kulturelles Schaffen und Engagement auch in Katastrophen- und Krisenzeiten sicherstellen (sollen). Wie können Reaktionen auf Krisen und Erkenntnisse aus erfolgreichem Katastrophenmanagement in langfristig wirksame Strategien übertragen werden? Welche kulturpolitischen und institutionellen Instrumente sind notwendig, um eine vielfältige künstlerische und kulturelle Landschaft aufrechtzuerhalten? Wie müssen Forschungsmethoden, Ausbildungsformen und -programme sich für den Umgang mit krisenhaften Bedingungen ändern? Und wie können Kulturpolitik und Praxis für einen resilienten Kunst- und Kulturbetrieb aussehen?

Weiter lesen

2022 (1)
Kunstpraktiken und Kulturpolitik unter Katastrophenbedingungen

Constance DeVereaux / Steffen Höhne / Martin Tröndle / Keith Nurse (Hg.)

229 Seiten

ISBN 978-3-8376-5916-0

transcript

44,99€

Die aktuelle Ausgabe kann beim Verlag bezogen werden.